ICEsonic ist Umweltfreundlich

In ICEsonic, nehmen wir Umweltfragen ernst. Wir werden auch weiterhin unsere Geschäftsaktivitäten verbessern und so einen Mehrwert für künftige Generationen setzen. Wir bemühen uns mit jedem Team Mitglied die Ziele unseres Unternehmens zu Verwirklichen.

Trockeneis ist absolut umweltfreundlich

Zusätzlich dazu dass es sauber und sicher ist, ist es auch wichtig zu bedenken, dass Trockeneis als Nebenprodukt anderer industrieller Prozesse erreicht wird – d.h. es wird aus zurückgewonnenen CO2 hergestellt. Es produziert kein CO2 oder fügt CO2 in die Atmosphäre und somit trägt es nicht zum Treibhauseffekt bei. Trockeneisstrahlen sind vollständig, umweltfreundlich! Trockeneis ist ein zugelassenes Medium von der EPA, FDA & USDA, und ist ungiftig, nicht gefährlich und hemmt das Wachstum von Bakterien & Schimmel. Trockeneisstrahlen werden effektiv in Einrichtungen der EPA, USDA, FDA, AIB und GFSI inspiziert / zertifiziert. Sie sind sicher, und werden auf Lebensmittelverarbeitungseinrichtungen verwendet, CO2 setzt keinen schädlichen Gase in die Atmosphäre, erzeugt auch nicht sekundären Abfall. Außerdem ist CO2 ein natürliches Element der Erde, bestehend aus etwa 0,03% unserer Atmosphäre. Alle Menschen und Tiere erzeugen CO2, die von Pflanzen benutzt werden, um ihren wachstum zu helfen. Die CO2-Industrie und die Nutzer haben ein sehr geringe Rolle in der Zugabe zu dem Treibhauseffekt, da die Gesetzgeber strengere Vorschriften für Luft und Wasser setzen, wird Trockeneisstrahlen vortreten, um schädliche Reinigungsmittel und Lösungsmittel zu ersetzen und Umweltverschmutzung und ihrer Entsorgungs Probleme zu lösen. Trockeneisstrahlen verringert oder beseitigt die Belastung der Arbeiter von der Verwendung von gefährlichen chemischen Reinigungsmittel.

Minimierung der gefährlichen Abfälle

Die Kosten für die Beseitigung gefährlicher Abfälle bei den typischen Reinigungsmethoden sind sehr hoch und vergrößern das Problem um ein Vielfaches, weil Reinigungsmittel: Wasser, Lösungsmittel, Sand usw. – zu sekundären Verunreidnigung werden soblad Sie sie mit der Primärverunreinigung in Berührung kommen.
Sie müssen also als Sondermüll behandelt werden. Da CO2 bei Kontakt mit der Zielfläche sublimiertder, sammelt es keinen sekundären Abfall. Dies kann zu einer wahrhaften Tonnen Einsparungen führen. Das Volumen der gefährlichen Abfälle ist auf minimale Mengen reduziert und die Kapitalrendite von Umwandlung zu Trockeneisstrahlen kann sehr, sehr schnell erreicht werden.